Murs & 9th Wonder: „Fornever“

Fornever ist bereits der dritte Streich, den Murs zusammen mit 9th Wonder abliefert. Und bisher ging das Konzept prächtig auf: Murs’ locker geflowte Silben schmiegen sich passgenau auf die smoothen Arrangements aus 9th Wonders Beatbaukasten. Unterstützt von Kurupt startet die Fornever-Session gleich fulminant mit dem gleichnamigen Opener. Runde Bässe, eine Snare, die dermaßen zischt, dass selbst Schlangen sich fürchten und ein gepitchtes Vocal-Sample aus dem Soulplattenarchiv von 9th Wonder tragen die unverwechselbare Handschrift des Produzenten aus North Carolina. Lyrisch reichert Murs seine Punchlines mit Wortspielen und einer verträglichen Portion Player-Attitüde und Arroganz an. Mit Asian Girl, das auf einen Loop mit japanischem Shamisen-Sound konstruiert ist, verneigt sich Murs vor der asiatischen Damenwelt. Cigarettes And Liquor kann sich mit seiner unausgeglichenen Melodie nach mehrmaligem Hören hingegen ballastartig auf das Trommelfell auswirken. Während West Coast Cinderella mit dem Einsatz einer Talkbox stark an Dr Dre und seine G-Funk-Riege erinnert, ist I Used To Love Her [Again] eine Art Coversong des gleichnamigen Stücks von Common. In dem verträumten Soulgewand, das 9th Wonder der Hommage anzieht findet der Track aber durchaus seine Berechtigung. Insgesamt ein mit zehn Titeln recht kurzes aber dennoch eindrucksvolles Werk.

Andreas Margara (11. Mai 2010)

Murs – Badman (nicht auf dem neuen Album!)

2 Kommentare

  1. Pingback: Urban Artillery Styleblog » Blog Archive » Murs – Badman (Video)
  2. Pingback: Reimreport 2010 « Blog Party

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s