Gentleman: „Diversity“

Nach zehn Jahren bei Four Music meldet sich Gentleman auf seinem neuen Label Bushhouse Music mit frischem Material zurück aus dem sonnigen Jamaica. Sein fünftes Studioalbum trägt den Titel Diversity und das ist auch Programm. Neben klassischem Rootdown mit melancholischem Einschlag, tobt sich Tilmann Otto hier im Dancehall aus und probiert sich auch auf clubkompatiblen HipHop-Produktionen. Zunächst leitet er mit The Reason und seinem von Bongos und Akustikgitarre getragenem Klima zumindest musikalisch bereits den Sommeranfang ein. Auch die nachfolgenden Roots-Reggae-Stücke Ina Time Like Now und Lonely Days nisten sich prompt in den Gehörgang ein. Danach sorgt Ben Bazzazian mit seinen soulvollen HipHop-Arrangements für einen ersten Hauch der im Albumtitel versprochenen Vielfalt. Während das dezent zum Einsatz gebrachte Auto-Tune auf It No Pretty noch gut verträglich ist, macht der Verzerreffekt The Finish Line zu einem reizlosen Clubtune. Die Synthesizer-Experimente von Hold On Strong wissen ebenfalls nicht zu überzeugen. Das Dancehall-Brett No Time To Play birgt dafür jede Menge Live-Potenzial. Zwischen positiven Lebensgefühl und all den Goodvibes versteht es Gentleman auf geschickte Weise ernste Themen und Sozialkritik zu platzieren. Zum Gipfeltreffen mit dem zweiten deutschen Reggae-Exportschlager Patrice kommt es kurz vor Schluss mit Along the Way, bevor Gentleman Diversity mit Everlasting Love, einer Liebeserklärung an seine Frau Tamika, ausklingen lässt.

Andreas Margara (10. Mai 2010)

für regioactive.de aufgelegt 06:2010

Ein Kommentar

  1. Pingback: Reimreport 2010 « Blog Party

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s