Sharon Jones & the Dap-Kings: „I Learned The Hard Way“

In Sachen Retro-Soul gibt es einfach kein vorbeikommen an den Dap-Kings, die den Spirit des 60er-Jahre-Funks inhaliert zu haben scheinen und ihn nun mit jeder einzelnen Note über ihre Instrumente versprühen. Amy Winehouse kann davon ein Liedchen singen, schließlich trugen die Musiker ihren Teil zum Erfolg des Topsellers Back To Black (2006) bei. Bereits zum vierten Mal haben sich die Soulbrüder um Bosco Mann nun mit Wuchtbrumme Sharon Jones zusammengeschlossen, um in Albumlänge aufzutrumpfen. Mit I Learned The Hard Way fegen die neun Dap-Kings einmal mehr wie ein Funkfeuerball durch die Tonleitern. Drapiert wird der extrem tanzbare Sound von Soulschwergewicht Jones, die dermaßen tief aus der Seele singt, als hätte sie Stax und Motown zum Frühstück vernascht. Gleich das erste Stück The Game Gets Old erweist sich als echter Sure Shot und bildet somit einen grandiosen Auftakt zu einer etwas mehr als halbstündigen Rhythmuslektion in puncto Black Music. Obwohl die 53-jährige Dame längst mehr als ein Insidertipp unter Soul-Connaisseuren ist, strotzt ihre kreischend-klare Stimme nur so vor Authentizität, was besonders schön auf Money zu vernehmen ist. An bedeutungsschwangere Begriffe wie Nu-Funk und Vintage ist bei dem brüsken Boogaloo den Sharon Lafaye Jones ausstößt eigentlich gar nicht mehr zu denken. Dafür sind Bläser, Dreiakkord und die auf sympathische Weise aneckende Soulqueen einfach viel zu überzeugend. Schwer zu überhören sind die Blues- und Gospelroots der aus dem amerikanischen Südstaat Georgia stammenden Entertainerin, die besonders stark auf Mama Don’t like My Man durchdringen. Nahtlos knüpft die Funkeinheit mit dem Album an die bisherigen Werke an und so ist am Ende wieder einzig die knappe Spielzeit zu bemängeln.

Andreas Margara (14. März 2010)

für regioactive.de aufgelegt 3:2010

2 Kommentare

  1. Pingback: Sharon Jones: Retro-Soul aus Brooklyn « Laila's Musik Blog
  2. Pingback: Reimreport 2010 « Blog Party

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s