The Bamboos: „4“

Funk-Nostalgiker aufgepasst! Mit ihrem neuen Album 4 haben The Bamboos wieder eine quirlige Portion Deep Soul im Gepäck. Sollte sich beim Hören keine Tanzfläche in der Nähe befinden, ist zu dringender Vorsicht geraten, da die heftigen rhythmischen Schwingungen zu akutem Bewegungsdrang führen und sich in unkontrollierbaren Zuckungen entladen könnten. Aus Northern Soul, Motown und ein wenig Mod speist sich das tanzbare Mashup der australischen Combo. 4 öffnet direkt mit der Singleauskopplung On The Sly, das neben Hammondorgel und Bläsern besonders durch den lasziv-lässigen Gesang von Kylie Auldist aufleuchtet und somit den anzüglichen Charme eines kleinen Funk-Clubs mitten in Harlem versprüht. Abwechslungsreich gestalten sich diesmal die auf Bamboo-Scheiben sonst eher spärlich gesäten Vocal-Parts, die bei Turn It Up auch mal von Gastrapper Lyrics Born und bei You Ain’t No Good von King Merc übernommen werden. Eines von nur drei Instrumentalstücken ist Up On The Hill, das mit Zither und Tamburin zu meditativem Funk-Yoga einlädt. Auf der zweiten Hälfte des Albums – wenn das Tanzbein dann allmählich vor Müdigkeit erlahmt – beginnt der nun von Auldist dominierende Gesang die Ohren mit Monotonie zu beträufeln. Der aufgefrischte Vintage-Soul-Sound verliert sich dann leider ein wenig im Mittelmaß. Erst mit dem Instrumentalstück Typhoon finden die Bamboos abschließend noch einmal auf die Spur zurück und veranschaulichen erneut ihre außergewöhnliche Verspieltheit. Insgesamt liefern die australischen Vorreiter des Retro-Soul ein gelungenes Nu-Funk-Album ab, das Neugierde auf ihre berüchtigten Live-Gigs macht.

Andreas Margara (4. März 2010)

für regioactive.de aufgelegt 3:2010

Ein Kommentar

  1. Pingback: Reimreport 2010 « Blog Party

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s