Swollen Members: „Armed to the Teeth“

Die Swollen Members, Kanadas ganzer Stolz in Sachen Rapmusik, sind zurück – diesmal bewaffnet bis unter die Zähne. Armed to the Teeth heißt ihr mittlerweile sechstes Werk, auf dem sie mit messerscharfen Rhymes und panzerschweren Bassbeats schwadronieren. Bereits im ersten Stück Reclaim the Throne schwingen die beiden Rapper Mad Child und Prevail mächtig mit der „Battle Axe“ zu einem brachialen Kopfnickerbrett. Mit E-Gitarren-Riffs und druckvollen Bässen bleibt sich DJ Rob The Viking anschließend seiner wuchtig und hart gefertigten Beats weitgehend treu: er lässt die Säbel produktionstechnisch rasseln und die Kettensägen kreischen. Damit erinnert Viking stark an die Präzision des La-Coka-Nostra-Sounds, der passenderweise durch Gastauftritte von Everlast und Slaine (Dumb) abgerundet wird. Was Mad Child nach der Zeit seiner Drogensucht (als er von der Polizei auch in Verbindung mit den Hells Angels gebracht wurde) inhaltlich so alles verarbeitet hat, reicht leider nicht weit über Gauner- und Gangstergehabe hinaus. Irritierend wirken außerdem die vielen Experimente mit dem restlos ausgedienten Verzerreffekt Auto-Tune, die Tracks wie Flyest und Real P.I. zu Totalausfällen machen. Auch der kanadische Rapper Tre Nyce ist nicht mehr als ein stumpfes Messer, kommt auf ATTT aber dermaßen oft zum Einsatz, dass er als Feature nicht einmal mehr aufgeführt wird. Wenn die Swollen Members ihre Anhänger bis dahin noch nicht in zwei Lager gespalten haben, dann tun sie das spätestens mit Bollywood Chick, das ihre Clubambitionen mehr als nur unterstreicht. Während Red Dragon bereits zum zweiten Mal auf einem Album von SM erscheint, hat Warrior wahren Hymnencharakter. Und weil sich mit Talib Kweli, Phil da Agony und Krondon durchaus noch interessante Features auf Crossfire tummeln, stimmt die verbale Kriegsattacke schlussendlich doch noch recht versöhnlich.

Andreas Margara (8. Februar 2010)

für regioactive.de – aufgelegt 2:2010

Ein Kommentar

  1. Pingback: Reimreport 2010 « Blog Party

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s