Warren G: „The G Files“

Anfang der 90er Jahre haben Warren G und sein Halbbruder Dr. Dre mit ihren Rap-Produktionen eine Welle losgetreten mit der die amerikanische Westküste auch heute noch assoziiert wird: „Gangsta-Funk“. Während sich das Genre inhaltlich mit Straßenthemen wie Sex, Drogen und Gewalt auseinandersetzt, sind es besonders die extrem entspannten Beats mit verlangsamten Funk-Samples aus dem P-Funk Repertoire von George Clinton und Parliament-Funkadelic, die diesen Sound auszeichnen. Ende 2009 legt G-Funk-Guru Warren G nun sein siebtes Album vor. The G-Files heißt die Scheibe, auf der neben seinen Dogg-Freunden Nate und Snoop von der 213 Crew aus Long Beach unter anderem auch Raekwon vertreten ist. Lange ist es her, seit Warren G uns mit genialen Arrangements versorgt hat. Und das bleibt auch nach den bevorstehenden 50 Minuten des Mittelmaßes so. Die einzelnen Tracks sind einfach zu eintönig und wirken zu wenig innovativ, um sich vom aktuellen Einheitsbrei abzusetzen. Positiv erscheinen zunächst noch der Westcoast-Representer West Is Back, Warren Gs unnachahmlich easy geflowte Rapeinlage bei Drinks Ain’t Free und die beiden besten Stücke: 100 Miles And Runnin und Skate Skate. Auch ein Snoop Dogg kann nichts daran ändern, dass Swagger Rich und Crush seichtester R’n’B sind. Negatives Highligt markiert unüberhörbar das geschmacklose Stück Ringtones. Dass der bald 40-jährige Warren am liebsten high in der Nachbarschaft unterwegs ist (Let’s Get High), besorgt eher, als dass es Laune macht. Immerhin bekommt er dabei Unterstützung des tätowierten Blink 182 Drummers Travis Barker. Einzig Suicide zeigt in Bruchstücken die Basiselemente des klassischen G-Funks auf, ansonsten fallen The G-Files musikalisch eher aus dem Rahmen. Was Warren Griffin hier anbietet klingt schwer nach D-Funk: „Durchschnitts-Funk“.

Andreas Margara (27. November 2009)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s