Mos Def: „The Ecstatic“

mos_def-the_ecstatic_bAls Mos Def 1999 mit seinem Soloalbum Black on both Sides debütierte, präsentierte er sich lyrisch als neuer Stern am Himmel der afrozentristischen Native-Tongue-Posse um Rap-Crews wie De la Soul und A Tribe Called Quest. Mit lukrativen Filmrollen an der Seite von Robert de Niro, Bruce Willis und Eddie Murphy galt seine Motivation fortan aber vielmehr der Schauspielerei, als dem Rappen. Das belegten auch seine unausgereiften Nachfolgeralben The New Danger und True Magic. Zehn Jahre nach seinem Entrée in die Rap-Arena will Mos nun mit The Ecstatic wieder musikalisch verzücken. Produktionstechnisches Geleit bekommt er dabei von keinen Geringeren als der Elite auf diesem Gebiet um Oh No, Alchemist, Madlib, Havoc und The Neptunes. Textlich präsentiert sich der zum Islam konvertierte Mos verstärkt politisch. So prangert er mit Workers Comp unter anderem die ansteigenden Arbeitslosenzahlen an, oder thematisiert in Auditorium gemeinsam mit Slick Rick die problematische Resozialisierung von aus dem Irakkrieg heimgekehrten US-Soldaten. Für No Hay Nada Mas lässt Baby Grand den Beat entspannt baumeln, während Mos seine Zeilen dazu lässig auf Spanisch vorsingt. Roses hingegen ist ein Piano-Stück, bei dem Georgia Anne Muldrow, die First Lady des Stones Throw Labels, den Gesang beisteuert und Def sich wieder auf das Rappen konzentriert. Absolutes Highlight von The Ecstatic ist der Track History, bei dem die Black Stars Talib Kweli und Mos Def endlich wieder aufeinander treffen. Bis auf die weniger gelungene Kweli-Line „I’m down with the crew like Mussolini in Italy“, überzeugt besonders der urtypische J Dilla Beat mit einem erdigen Basslauf und einem netten Vocal-Sample von Mary Wells. Mit gleich einer ganzen Palette an Styles feiert Mighty Mos ein eindrucksvolles Comeback im Rapgame.

Mos Def feat. Talib Kweli – History

Andreas Margara (25. August 2009)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Reimreport 2009 « Blog Party

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s