Mono & Nikitaman: „Ausser Kontrolle“

611z8ladjhl__ss400_Mono & Nikitamann schlagen Alarm und das nicht nur zum frohlockenden Hit The Road Jack-Gebläse auf der gleichnamigen Single. Mit ihrem dritten Album Ausser Kontrolle und ihrem unkonventionellen Indie-Reggae in deutscher Sprache, fahren sie weiter auf der Überholspur und zählen längst zu den wichtigsten Interpreten der hiesigen Reggae-Szene. Schnelle Riddims versetzen die Beiden mit noch schneller gereimten Versen und verarbeiten dabei nicht nur den gewohnten 08/15-Einheitsbrei, sondern verstehen es, eine durchaus Politik-kritische Haltung zu beziehen. Eine Welt nach Mono & Nikitamans Denkmuster (Das Alles) knüpft sich direkt an König Reisers idealistisches Deutschland an. Hol’s Dir oder Digge Digge gehen – wie der überwiegende Teil der Tunes – steil nach vorn und inkludieren erhöhtes Abfeierpotential. Musik zum abzappeln, die perfekt auf die viel tourenden Live-Rocker aus Linz zugeschnitten ist. Mit Nosliw (Tut Mir Leid) aus dem hauseigenen Rootdown-Camp und der österreichisch-russischen Balkan-Ska-Combo Russkaja, befinden sich zudem vielversprechende Feature-Gäste auf der Scheibe. Der „Good-Vibration“-Sound von Mono & Nikitaman variiert mit experimentellen Elementen und fließendem Sprechgesang auf eine Reggae-Dancehall-Basis, ohne sich dabei selbst zu limitieren. Abwechslungsreich wirkt sich besonders das ausgewogene Wechselspiel des Duos aus. Ein durchweg positives Album, das live mit Sicherheit noch viel mehr Spaß macht.

Andreas Margara (10. April 2008)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s