Queen Latifah: „Trav’lin’ Light“

latifahQueen Latifah, die Wegbereiterin für femininen Rap und Mitinitiatorin des mit Jazz-Samples angehauchten „New Jerusalem“-Sounds der amerikanischen Ostküste, meldet sich mit Trav’in Light zurück im Musikgeschäft. Ghetto-Attitüde und dominant geflowte Lyrics sind mittlerweile passé. Die Schauspielerin hat sich ihrer reiferen und sanften Seite zugekehrt. Und keine geringeren als George Duke, Joe Sample und sogar Stevie Wonder (Georgia Rose) unterstützen sie dabei, einen soften Soulmix aus R’n’B, Swing und Jazz hervorzuzaubern. Hat man erst einmal überwunden, dass sich hinter diesem niedlich erklingenden Gesang Cleo Sims aus „Set It Off“ und die sonst so burschikos auftretende Queen verbirgt, findet man allmählich Gefallen an den verschiedenen Interpretationen. Die Inspirationen zeigen mit Künstlern wie Nina Simone, Donny Hathaway und Curtis Mayfield relativ deutlich in die Blüte der Funk- und Soul-Ära, doch besticht beispielsweise auch das charmante Neuarrangement des 10CC-Klassikers I’m Not In Love aus den Siebzigern. Auf langsame und ungezwungene Töne kreiert Queen Latifah einen wohltemperierten Gesangsteppich zum dahinschmelzen. Ihre harmonische Stimme, aus der sie früher schon kein Geheimnis gemacht hat, spielt nun die preisverdächtige Hauptrolle. Warm und klar durchzieht das Album insgesamt einen angenehmen Vibe, wobei auf die komplette Strecke allerdings auch kein hitverdächtiger Höhepunkt auszumachen ist. Doch beweisen muss sich Queen Latifah als Gewinnerin eines Emmy sowie eines Grammy sicherlich nichts mehr. Sorglos und besonnen singt sich Latifah hiermit endgültig zur Soulqueen. Dana Elaine Owens ist älter geworden und verschafft sich dafür mit Trav’lin‘ Light einen anspruchsvollen Rahmen.

Andreas Margara (5. November 2007)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s