Baby D (in der Halle02 Heidelberg)

baby_d:e:Motion returns to Heidelberg! Zum dreijährigen Bestehen der Drum’n’Bass Partyreihe :e:Motion haben sich die Veranstalter einen ganz besonderen Leckerbissen kommen lassen: Die legendäre Oldskool Crew Baby D aus London sollte ein Live-Set mit absoluten Klassikern in der Halle02 zum Besten geben. Hits wie Let Me Be Your Fantasy, Casanova, So Pure oder I Need Your Loving sind wohl jedem ein Begriff. Also, Zeit für alle Oldskool Lovers aus den Löchern zu kriechen, um zum ersten Pflichttermin 2007 zu erscheinen.

Versüßt wurde das Ganze auf dem Main Floor mit Selections von London’s Number One Oldskool DJ SQUIRREL und gleich dem nächsten Londoner DJ D-M-S. Außerdem waren E.Decay und TEEKAY aus dem benachbarten Mannheim, sowie DEFNOYZ aus der Fächerstadt hinter den Tellern am Start. Als MC’s waren DEEMAS J, NINO, Micro und die Ragga Twins aktiv. SINISTA als Host des Abends.

Auf dem zweiten Floor, der Drum`n`Bass Arena, legten Funky Flirt aus London und die im Rhein-Neckar-Kreis hier üblichen Verdächtigen E.Decay, J Frequency, Freeze und Jan Sirup auf. Als Willkommenspräsentchen, wie es sich für eine ordentliche Geburtstagsparty gehört, gab es Glowsticks und Horns geschenkt. Mit den Video Screens und der Lasershow waren die Rahmenbedingungen damit perfekt und der starke Menschenauflauf erbrachte den Rest. Bei cooler Atmosphäre und mit gutgelaunten Partypeops konnte es also losgehen.

Von überall scheinen die Bässe der Drums zu rühren und auf dem Oldskool Floor erklingen Klassiker wie 4 O’Clock In The Morning. DJ D-M-S liefert ein astreines Set ab, Baby D’s Ur-MC Nino teilt sich hier mit MC Micro die beiden Mics. Dennoch warten irgendwie alle neugierig auf das Erscheinen von Dorothy Fearon, dem Frontbaby der legendären UK-Crew. Vor 15 Jahren wurde der damalige Underground Hit Let Me Be Your Fantasy bei Production House Records veröffentlicht. Doch erst nach seinem re-release 1994 bei London Records gelang damit in unabgewandelter Form der Durchbruch auf Platz Eins der UK-Charts.

Um kurz vor Zwei ist es dann soweit. Zum ersten Mal treten Baby D in Deutschland auf. Die Main Arena füllt sich komplett und von überall ertönen die Horns. Aus dem Publikum tritt Dorothy Fearon auf die Bühne. Pure Emotionen, wie es die Veranstaltungsreihe verspricht. Gleich der erste Tune ist I Need Your Loving und die Halle02 wirkt wie eine Zeitmaschine. Danach kommt Take Me To Heaven. Dorothy’s Stimme ist sehr klar und eignet sich optimal für die Live-Performance. Während die besondere Stimmung kaum abreißt, ist es danach endlich an der Zeit für Let Me Be Your Fantasy. Ausnahmslos jeder beteiligt sich und alle feiern Baby D ab. Auch Nino und Micro klinken sich mit ein und unterstützen Fearon, die sich mit Tränen in den Augen sichtlich gerührt bei der wahnsinns Crowd bedankt. Leider bleibt ein Rewind aus und das Set endet zirka 20 Minuten später.

Mit Hemd und Mütze kommt anschließend MC Deemas J auf die Bühne und stimmt sich mit DJ Squirrel an den Plattentellern ein. Schnell wird klar dass bei diesem nächsten extrem guten Team weiterhin kein Ende der Party in Sicht ist. Alles in allem eine sehr gelungene Geburtstagsparty. Just emotions, Gänsehaut Massive!

Andreas Margara (29. Januar 2007)

Baby D – Let me be your fantasy

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s