People under the Stairs (Cafe Central in Weinheim)

misc__16_Denkt man an HipHop in Zusammenhang mit Los Angeles, so assoziiert man schnell den gewalttätigen Alltag in South Central, brutale Bandenkriege der Bloods und Crips und harte Gangster Attitüden a la N.W.A. Doch auch Double K alias Michael Turner und Thes One alias Christopher Portugal von den People Under The Stairs kommen aus dieser Stadt und repräsentieren gleichzeitig die etwas smoothere Schiene des amerikanischen Sprechgesangs.

Inspiriert vom klassischen Freestyle Fellowship Sound kamen die Beiden Mitte der 1990er Jahre zusammen, um ihre gemeinsame Liebe zu den auf jazzigen Samples basierenden Rap-Produktionen zu teilen. Etwas unerwartet war die erste Veröffentlichung The Next Step im Jahre 1998 dann auch gleich ein schlagender Erfolg, worauf eine ausgedehnte Tour mit bekannten Crews wie De La Soul folgte. 2000 legten die People Under The Stairs mit dem Album Question In The Form Of An Answer nach, ehe 2002 mit O.S.T. der aus ihrer Produktion für die nächsten vier Jahre vorerst letzte Long Player erschien. Nun sind sie mit ihrem neusten Werk namens Stepfather wieder auf großer Europa Tour und machten auch im Weinheimer Cafe Central halt.

Ähnlich wie Ugly Duckling oder Jurassic 5 haben sich die PUTS dem Oldschool verschrieben und versuchen die Fahne der alten Tage mit B-Boy Flavor und konventionellsten Mitteln hochzuhalten. Beim Basteln ihrer Beats vermeiden die P.’s weitgehend Keyboards und Computer und konzentrieren sich rein auf das „diggin’ in the crates“. An diesem Abend erschienen Double K und Thes One ohne Vorgruppe und auch komplett ohne einen dritten Mann an den Turntables, vor einem, naja, relativ überschaubarem Publikum. Ein Deejay hätte zwar hier und da vermutlich für einen besseren Fluss der Show gesorgt, doch immer wieder folgende Beatbox- und Freestyleeinlagen ließen die gute Stimmung allerdings nie absacken und trieben die Fans in ihrem Drang zu partizipieren gehörig voran.

Gespielt wurde ein bunter Mix von allen Alben der People under the Stairs – so war vom Party Track The Hang Loose bis hin zum Representer von O.S.T. The L.A. Song eine feine Auswahl zu hören. Thes genoß es zwischendurch das Publikum zu einem lang gezogenem „ahhh, shit!“ anzustiften, was er konsequent durchzog. Humor spielt bei den PUTS auch in den Texten eine große Rolle, ohne dabei allerdings ins Clownhafte abzudriften. Als letztes Stück einer rundum gelungenen Performance folgte dann der eingängige Track San Francisco Knights, mit dem San Franciscan Nights-Loop aus dem Hause der Animals von der The Next Step LP, bei dem nochmals alles von den Anwesenden abverlangt wird. Für diesen Abend haben sich die Peops einen Platz auf der Treppe gesichert.

Andreas Margara (2. Oktober 2006)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s